International customer?
We ship worldwide upon request...

Verkabelung und Installation an Bord von Yachten und Wohnmobilen

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Installationsmaterial für eine sichere und normgerechte Installation der Bordelektrik. Angefangen von Kabeln und Kabeldurchführungen, über Schalter und Schaltpanele bis hin zu Sicherungen und Schutzschaltern: Unsere Ware kommt von namhafen Herstellern und bietet hohe Qualität.

Weiterhin bieten wir Steckverbinder, Reihenklemmen und Sammelschienen, Befestigungs- und Verbindungsmaterial und natürlich die passenden Werkzeuge.

Der Versand erfolgt günstig und schnell direkt vom Großhändler.

Für ausführliche Informationen zur Planung und Ausführung der elektrischen Anlage an Bord empfehlen wir die Bootselektrik-Anleitungen in der KlabauterKiste in Kombination mit dem Buch Elektrik auf Yachten (siehe unten für Auszüge).

Expertenwissen: Zweileitersystem mit negativer Masse

gleichstrom_negative_masse

Das häufigste System für die Gleichstromversorgung an Bord ist das Zweileiter-Gleichstromsystem mit negativer Masse. Dabei ist der Minuspol des Systems mit Masse oder Erde, also dem Rumpf, der Propelleranlage oder dem Schutzleiter des Wechselstromsystems verbunden. Metallische Rümpfe dürfen dabei nicht als Leiter benutzt werden. Die Absicherung der Leitungen erfolgt nur in den positiven Zweigen, Sicherungen oder Schutzschalter in den negativen Zweigen sind nicht erforderlich.

Expertenwissen: Vollständig isoliertes Zweileitersystem

gleichstrom_vollstaending_isoliertIn dem vollständig isolierten System – dem zweiten zugelassenen Gleichstromsystem – besteht keine Verbindung zur Schiffsmasse oder -erde. In Bezug auf Überstromsicherung werden hier die Leitungen des negativen Zweigs genauso behandelt wie die des positiven: Sie müssen abgesichert sein. Ausnahme: Die Hauptzuleitung zwischen Batterie und Verteilertafel – hier wird die negative Leitung nicht abgesichert. Die Absicherung in der Verteilertafel muss mit zweipoligen Schutzschaltern erfolgen, sodass beide Pole im Überstromfall gleichzeitig abgeschaltet werden.

Diese Infobox ist ein Auszug aus "Elektrik auf Yachten" von Michael Herrmann. Das hervorragende Fachbuch behandelt sämtliche Fragestellungen zum Thema Strom an Bord. Die aktuelle Ausgabe gibt es direkt beim Autor als E-Book (PDF).

 

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Installationsmaterial für eine sichere und normgerechte Installation der Bordelektrik. Angefangen von Kabeln und Kabeldurchführungen , über Schalter und... mehr erfahren »
Fenster schließen
Verkabelung und Installation an Bord von Yachten und Wohnmobilen

Wir bieten Ihnen eine große Auswahl an Installationsmaterial für eine sichere und normgerechte Installation der Bordelektrik. Angefangen von Kabeln und Kabeldurchführungen, über Schalter und Schaltpanele bis hin zu Sicherungen und Schutzschaltern: Unsere Ware kommt von namhafen Herstellern und bietet hohe Qualität.

Weiterhin bieten wir Steckverbinder, Reihenklemmen und Sammelschienen, Befestigungs- und Verbindungsmaterial und natürlich die passenden Werkzeuge.

Der Versand erfolgt günstig und schnell direkt vom Großhändler.

Für ausführliche Informationen zur Planung und Ausführung der elektrischen Anlage an Bord empfehlen wir die Bootselektrik-Anleitungen in der KlabauterKiste in Kombination mit dem Buch Elektrik auf Yachten (siehe unten für Auszüge).

Expertenwissen: Zweileitersystem mit negativer Masse

gleichstrom_negative_masse

Das häufigste System für die Gleichstromversorgung an Bord ist das Zweileiter-Gleichstromsystem mit negativer Masse. Dabei ist der Minuspol des Systems mit Masse oder Erde, also dem Rumpf, der Propelleranlage oder dem Schutzleiter des Wechselstromsystems verbunden. Metallische Rümpfe dürfen dabei nicht als Leiter benutzt werden. Die Absicherung der Leitungen erfolgt nur in den positiven Zweigen, Sicherungen oder Schutzschalter in den negativen Zweigen sind nicht erforderlich.

Expertenwissen: Vollständig isoliertes Zweileitersystem

gleichstrom_vollstaending_isoliertIn dem vollständig isolierten System – dem zweiten zugelassenen Gleichstromsystem – besteht keine Verbindung zur Schiffsmasse oder -erde. In Bezug auf Überstromsicherung werden hier die Leitungen des negativen Zweigs genauso behandelt wie die des positiven: Sie müssen abgesichert sein. Ausnahme: Die Hauptzuleitung zwischen Batterie und Verteilertafel – hier wird die negative Leitung nicht abgesichert. Die Absicherung in der Verteilertafel muss mit zweipoligen Schutzschaltern erfolgen, sodass beide Pole im Überstromfall gleichzeitig abgeschaltet werden.

Diese Infobox ist ein Auszug aus "Elektrik auf Yachten" von Michael Herrmann. Das hervorragende Fachbuch behandelt sämtliche Fragestellungen zum Thema Strom an Bord. Die aktuelle Ausgabe gibt es direkt beim Autor als E-Book (PDF).

 

Filter schließen
 
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
  •  
von bis
161 von 161
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!
1044201
Aufbau-Normsteckdose, 12 / 24 V, 12A
Formschöne Aufbausteckdose zum Aufschrauben. Schraubanschlüsse. 12 / 24 V, max. 12 A
5,83 € * 6,60 € *
161 von 161
Zuletzt angesehen